Union Deutscher Heilpraktiker Landesverband Bayern e. V.

nur logo
Muenchen Panorama Finish

Workshop in drei Modulen: Souverän durch schwierige Zeiten navigieren

Workshop in drei Modulen: Souverän durch schwierige Zeiten navigieren

Stärkung der Resilienz Fähigkeit – besserer Umgang mit Stress – konstruktiv und positiv  kommunizieren

Wir würden uns sehr freuen diese drei Module als Präsenz-Workshop abhalten zu können. Sollte keine Präsenzmöglichkeit bestehen, werden wir eine Online-Schulung ermöglichen. Die Thematik betrifft uns und unsere Patient*innen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Voraussichtliche Kosten: 

für UDH Mitglieder:  pro Modul 150,– €, bei Buchung aller 3 Module (sinnvoll) 400,- Euro Gesamtpreis.

Gäste: pro Modul 200,–€, bei Buchung aller 3 Module 550,– Gesamtpreis.

voraussichtliche Termine:       

Modul 1:             13. März 21
Modul 2:             10. April 21
Modul 3:             8. Mai 21

 

Wie kann es gelingen, in schwierigen Lebensphasen, bei zunehmender Unsicherheit, Zukunftsängsten oder Schicksalsschlägen gut zurecht zu kommen und gesund zu bleiben? Wie funktioniert der Ausstieg aus der Stress-Spirale und wie lassen sich individuelle Stress-Bewältigungsstrategien entwickeln und in den Alltag integrieren? Welchen Einfluss haben unsere Sprache und unsere Annahmen über Mitmenschen auf das tägliche Miteinander – wie lässt es sich verbessern und konstruktiv, positiv gestalten?

Antworten auf diese Fragestellungen bietet das Workshop-Trio „Souverän durch schwierige Zeiten navigieren“. In drei Halbtages-Workshops erfahren die Teilnehmer*Innen, wie sie ihre Resilienzfähigkeit (Widerstandsfähigkeit in belasteten Situationen) gezielt verbessern können. Individuelle Stressoren und Stressverstärker werden aufgedeckt, entlastende Methoden für die Selbstführung und für das Zeit- und Aufgabenmanagement vorgestellt. Teil 3 ist der Kommunikation gewidmet: Besser miteinander reden, besser mit sich und anderen klarkommen. In diesem Modul steht u. a. die Kommunikation zwischen Therapeut*In und Patient*In im Vordergrund.

 Modul 1:  Verbesserung der Resilienz Fähigkeit und des Wohlbefindens

Modul 2:  Stressmanagement und individuelle Bewältigungsstrategien

Modul 3:  Kommunikation und Gesprächsführung: Besser mit sich und anderen klarkommen

 

Die Referentin

Angelika Keller ist systemische Coach, Resilienz-Coach und Kommunikationsexpertin. Sie unterstützt Menschen in Einzel- und Team-Coachings sowie in praxisorientierten Workshops bei der Entwicklung einer souveränen und konstruktiven Haltung. Bei den vielfältigen Themen rund um Selbstführung und Kommunikation gilt ihr besonderes Interesse den neurowissenschaftlichen Aspekten des Coachings. Mehr erfahren Sie hier www.coko-biz

**************************************************************************

Modul 1

Positive Psychologie im Alltag und Verbesserung der Resilienzfähigkeit

Wie Sie sich selbst gut durch Krisen und schwere Zeiten navigieren

Inhalte

Wie bleibt man psychisch gesund, wie kann man ein gutes Leben führen,

obwohl man beruflichen oder privaten Krisen, Schicksalsschlägen,

Unsicherheiten ausgesetzt ist? Darum geht es in diesem ersten Workshop-Modul.

Einige elementare Grundlagen der Positiven Psychologie laden ein, Ihre Haltung zu reflektieren und zu verändern. Lernen Sie die Schlüssel für die Verbesserung Ihrer Resilienz kennen. Im Workshop beleuchten wir die Bedeutung von Faktoren wie Emotionsregulation, positiven Gefühlen, Dankbarkeit, Verantwortung, dem sozialen Netz, Sinn, Werten und anderen.

Erfahren Sie, welche Übungen hilfreich sind, warum sie wirken und wie Sie sie für sich und Ihre PatientInnen anwenden können.

Theorie-Input und praktische Übungen.

 

Modul 2

Stressmanagement und individuelle Bewältigungsstrategien

Stress, lass‘ nach!

Inhalte

Zu Beginn des Workshops Reflexion zu Modul 1 und Erfahrungsaustausch zu den Übungen.

Welche Rolle spielt Stress in Ihrem Alltag? Es gibt eine Fülle von Ursachen für Stress-Empfindungen. Die Anreize kommen von innen (etwa durch unsere Gedanken) oder von außen. Ob es familiäre Belastungen, Lärm und Licht oder Anforderungen des Chefs oder des Finanzamts sind, denen wir uns nicht gewachsen fühlen: Stress ruft individuelle Reaktionen auf psychischer und körperlicher Ebene hervor. In diesem Workshop geht es um das Erkennen von Stressoren, um Stressreaktionen und das Entdecken individueller Bewältigungskompetenzen (denn was den einen stresst, lässt den anderen kalt). Wir richten den Fokus auch darauf wieder zu spüren, was wir tun und was wir tatsächlich brauchen. Als wichtige Hilfen werden u. a. Methoden des Zeit- und Aufgabenmanagements vorgestellt. Individuelles Stressmanagement erleichtert Ihren Alltag und trägt zur Erschöpfungs- oder Burnout-Prävention bei. Lernen Sie eine Reihe von Tipps und Methoden kennen, die Sie auch an Ihre Patient*Innen weitergeben können.

Theorie-Input und praktische Übungen.

 

Modul 3

Kommunikation und Gesprächsführung

Besser mit sich und anderen klarkommen

 

Inhalte

Zu Beginn des Workshops Reflexion zu Modul 1 und 2 und Erfahrungsaustausch zu den Übungen.

Lernen Sie Ihr Kommunikationsverhalten kennen: welche Annahmen über den anderen leiten Sie? Was löst Ihr Sprachgebrauch im anderen aus? Oft erkennt man das erst an der Reaktion des Gegenübers. Dieses Modul bietet Aufschluss über „Reiz und Reaktion“ anhand von Kommunikationsmodellen und lenkt das Augenmerk auf den Einfluss positiver Sprache, insbesondere in der Kommunikation mit Patient*Innen.

Sie erhalten wertvolle Tipps für die Erarbeitung eines Gesprächsleitfadens für schwierige Gesprächsanlässe (z. B. Konfliktgespräche, schlechte Nachrichten) und für den Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern. Wichtige und hilfreiche Aspekte von Sprache und Körpersprache gehören dazu. Lernen Sie auch, sich Feedback zu holen und es anderen auf respektvolle Weise zu geben. Es gibt Gelegenheit für praktische Gesprächsübungen und kollegiale Fallbesprechungen.

Theorie-Input und praktische Übungen.

Scroll to Top